Lippen-Kiefer-Gaumen-Segel-Fehlbildungen (LKGS)

Lippen-Kiefer-Gaumen-Segel-Fehlbildungen («Spalten») sind eine Sonderform der Rhinophonie. Sie entstehen zwischen der 5. und 12. Schwangerschaftswoche. Jede Spaltform wird von Fehlbildungen an Gewebe, Muskeln oder Knochen begleitet.


Ursachen _ LKGS

  • Genetische Faktoren
  • Umweltbedingte Faktoren

Symptome _ LKGS

Die Primärfunktionen wie Atmen, Saugen, Kauen und Schlucken sind bei Kindern mit einer LKGS- Fehlbildung meist schon von der Geburt an beeinträchtigt.

Dies hat u.a. Auswirkungen auf:

  • Die normale Atmung durch die Nase (Hyper-/ Hyponasalität)
  • Die Sprechmuskulatur
  • Die Hörentwicklung
  • Das Wachstum des Oberkiefers

Therapie _ LKGS

Inhalte

  • Schulung der Motorik und Wahrnehmung (vor allem auditiv) für korrekte Sprechbewegungen
  • Anregung der Nasenatmung und Luftstromlenkung beim Sprechen durch den Mund
  • Stärkung der Kraft, Beweglichkeit und Empfindsamkeit der Lippen (z.B. Blas- und Pusteübungen)
  • Verbesserung der Zungenbeweglichkeit und Zungenruhelage
  • Aktivierung des Gaumensegels
  • Artikulationstherapie
  • Stimmübungen
  • Training des Gehörs zur Lautdifferenzierung

Bei Eltern, Angehörigen und Bezugspersonen

  • Anleitung / Aufklärung / Beratung

Angewandte Methoden

Die Therapieplanung erfolgt auf der Basis einer individuellen Diagnostik. Dabei kommen u.a. folgende Therapiemethoden zur Anwendung (Auswahl):

  • Neurofunktionelle Reorganisation® nach Padovan, Beatriz A.E.
  • Orofaziale Regulationstherapie (ORT) nach Castillo Morales, Rodolfo
  • Sensorische Integration® (SI) nach Ayres, Anna Jean
  • NOVAFON® _ Schallwellengerät zur lokalen Vibrationstherapie
  • K-Taping® nach Kumbrink, Birgit

Wegweiser _ LKGS

Wann?

Die Sprech-/ Stimmtherapie sollte bereits zeitnah nach der Geburt eines Kindes beginnen, wenn eine LKGS-Fehlbildung vorliegt.

Wie und wo?

Bei einem Therapiebedarf erhalten Sie von Ihrem Mund-/ Kiefer-/ Gesichtschirurgen, Kinderarzt, HNO-Arzt oder Phoniater eine Verordnung für die Sprech-/ Stimmtherapie. Die Sprech-/ Stimmtherapie sollte in enger Kooperation mit den betreuenden Ärzten stattfinden.

Die Krankenkassen übernehmen die Kosten für die Sprech-/ Stimmtherapie (bei gesetzlich Versicherten über 18 Jahren ist i.d.R. eine gesetzliche Zuzahlung zu leisten).

Nehmen Sie doch einfach Kontakt zu uns auf, wenn Sie Fragen haben und/oder einen Termin vereinbaren möchten.

Weblinks

Wissensplattform für Sprachtherapie und Sprachheilpädagogik
www.sprachheilwiki.de

Selbsthilfevereinigung für Lippen-Gaumen-Fehlbildungen e.V. _
Wolfgang Rosenthal Gesellschaft
www.lkg-selbsthilfe.de

Informationsangebot für Eltern, Sprachtherapeuten und Ärzte im Bereich Lippen-, Kiefer-, Gaumen- und Segel-Fehlbildungen (LKGSF)
www.cleftnet.de

Lippen-Kiefer-Gaumenspalten Forum
www.lkgs.net