Themen

Sprachentwicklung bei Kindern

Jedes Kind hat eine individuelle Sprachentwicklung. Kinder lernen unterschiedlich schnell sprechen – einige schließen ihre Sprachentwicklung schon mit 4 Jahren ab, andere erst mit 5 Jahren.
Trotz individuellen Tempos erwirbt ein Kind Laute und grammatikalische Formen in einer bestimmten Reihenfolge _ mehr

Heidelberger Elterntraining (HET)

Das Heidelberger Elterntraining (nach Buschmann, Anke) richtet sich an Eltern von Kindern im 2. bis 3. Lebensjahr, die eine verzögerte Sprachentwicklung (Late Talker) aufweisen. Diese ist bei Kindern gegeben, die zum Zeitpunkt der kinderärztlichen Vorsorgeuntersuchung U7 (im Alter von 2 Jahren) weniger als 50 Wörter sprechen und (fast) keine Zweiwortkombinationen bilden _ mehr

Frühkindliche Regulationsstörungen

Unter dem Begriff der frühkindlichen Regulationsstörungen werden neben der Schreistörung u.a. auch die Trink-, Ess- und Fütterstörungen zusammengefasst, bei denen das Kleinkind über einen längeren Zeitraum große Schwierigkeiten bei der jeweiligen Nahrungsaufnahme zeigt. Dieses kann bis zur völligen Unfähigkeit der Nahrungsaufnahme reichen. Den Trink-, Ess- und Fütterstörungen liegen keine organischen Krankheiten zu Grunde _ mehr

Unterstützte Kommunikation (UK)

Die Unterstützte Kommunikation (UK) bietet Menschen mit fehlenden oder eingeschränkten lautsprachlichen Fähigkeiten verschiedene Möglichkeiten, sich mit ihrer Umwelt zu verständigen. Dazu zählen unter anderem Kinder und Jugendliche mit Behinderungen. Zunehmend findet die Unterstütze Kommuniaktion auch Anwendung in der Therpie bei Erwachsenen _ mehr

Stimme

Die Stimme ist unser wichtigstes Kommunikationsmittel und ständig im Einsatz. Erst wenn sie nicht mehr funktioniert, merken wir, wie wichtig sie ist. Deshalb sollte auf die Stimmpflege sowie den bewussten Gebrauch der Stimme geachtet werden _ mehr