Stimme

Die Stimme ist unser wichtigstes Kommunikationsmittel und ständig im Einsatz. Erst wenn sie nicht mehr funktioniert, merken wir, wie wichtig sie ist. Deshalb sollte auf die Stimmpflege sowie den bewussten Gebrauch der Stimme geachtet werden.

Wenn bei Erwachsenen die Stimme länger als 2 Wochen heiser klingt, vorrübergehend versagt oder vermindert belastbar ist, ein Räusperzwang oder häufiger Hustenreiz auftritt, sollte abgeklärt werden, ob eine Dysphonie (Stimmstörung) vorliegt.

Für Menschen, die im Berufsleben viel sprechen müssen bzw. auf ihre Stimme angewiesen sind, ist ein individuelles Stimm- und Sprechtraining empfehlenswert.


Stimmfitness _ Stimmpflege

Prophylaktische Maßnahmen

:-)

Was Sie tun können, um Ihre Stimme zu pflegen, fit und gesund zu erhalten:

  • Lockere und gut aufgerichtete Körperhaltung
  • Zwerchfell-/ Flankenatmung
  • Sprechpausen einlegen
  • Stimme schonend einsetzen
  • Angenehmes Sprechtempo
  • Deutliche Artikulation
  • In einer der Situation angepassten Lautstärke sprechen
  • Ausreichend frische Luft und genügend Luftfeuchtigkeit
  • Ausreichend und über den Tag verteilt trinken, um den Mundraum befeuchtet zu halten
    empfehlenswert sind Wasser, Fruchtschorle und Kräutertee
  • Nach jeder stimmlichen Belastung sich selbst und seiner Stimme Erholung gönnen

:-(

Was Sie vermeiden sollten, um nicht die Schleimhäute zu reizen und/oder auszutrocknen sowie die Stimmlippen zu schädigen:

  • Flüstern oder Schreien
  • Starkes Husten oder Räuspern
    besser: leicht abhusten / summen / schlucken / trinken
  • Über längere Zeit gegen Lärm ansprechen
  • Übermäßiger Alkoholkonsum
  • Nikotinkonsum, aktiv und passiv
  • Sehr kalte, heiße oder scharfe Getränke und Speisen
  • Kaffee / schwarzer Tee / Kamillen- und Pfefferminztee / Energydrinks
  • Halspastillen / Hustenbonbons mit ätherischen Ölen (z.B. Eukalyptus und Menthol)
  • Längerer Aufenthalt in überheizten, klimatisierten und trockenen Räumen
  • Sprechen in kalter Luft (vor allem bei körperlicher Anstrengung)

Akute Maßnahmen

Zur Beruhigung und Pflege der Schleimhäute und Stimmlippen sind empfehlenswert:

  • Stimme schonen (ökonomisch sprechen)
    langsam sprechen / deutlich artikulieren / Sprechpausen einlegen / leise sprechen (nicht flüstern)
  • Absolute Stimmruhe bei starker Überlastung und Heiserkeit
  • Stark gepresstes Husten oder Räuspern vermeiden
  • Gurgeln mit milden Salzlösungen oder Salbeitee
  • Nase freihalten durch warme Dampfbäder: z.B. Emser® Salz
  • Warme Halswickel
  • Viel trinken: z.B. Fenchel-, Salbei- oder Thymiantee (schleimlösend / antibakteriell)
  • Heiße Zitrone (Anregung der Speichelproduktion)
  • Milde Halspastillen /-tabletten ohne Menthol (z.B. Emser® Pastillen / GeloRevoice® / ipalat® mild / isla® moos)
  • Bei vollständiger Stimmlosigkeit sofort einen Arzt aufsuchen!